Donnerstag, 27. Dezember 2012

Weihnachts-Vitamine: Bratäpfel mit Marzipanfülle


Und das war's auch schon wieder. Denn wie jedes Jahr kam nach dem großen Weihnachtshoch auch heuer der tiefe Fall. Doch diesmal bin ich weich gelandet. Auf Schnee. Denn ich bin gestern nämlich vor der nahenden Realität mit Freunden in die Berge geflohen.

In süßer Erinnerung an Weihnachten bleiben mir aber die Bratäpfel vom Montag. Ganz klassisch und ganz einfach waren die. Und natürlich einfach lecker! Ein winterliches Rezept, dass mir wohl auch noch den tristen Januar versüßen wird.

Die Zutaten für vier Personen:
4 saure Äpfel
200 g Marzipan
3 EL geriebene Mandeln
4 EL Rosinen
1 Prise Zimt
Saft einer halben Orange
etwas Butter

Und so wird's gemacht:
Marzipan, Mandeln, Rosinen, Zimt und Orangensaft zu einer Masse verarbeiten und vier gleich große Kugeln daraus formen. Die Äpfel gründlich waschen und die oberen ein bis zwei Zentimeter abschneiden. Das wird dann der Deckel. Mit einem kleinem Messer oder einem Teelöffel das Kerngehäuse entfernen.


Jeder der Äpfel wird mit jeweils einer Kugel der Marzipanmasse gefüllt und in eine Auflaufform gesetzt. Deckel drauf und jeweils ein kleines Stück Butter darauf setzen. Bei 200 Grad für rund 30 Minuten backen. Anschließend pur oder mit Vanillesauce genießen.




1 Kommentar:

  1. Solche hab ich auch gemacht am ersten Weihnachtstag (aber mit Rum ;-)), soooo lecker!!!

    AntwortenLöschen